Innovationen können während des gesamten Lebenszyklus von Fördermitteln profitieren – vom Prototyp bis zum Markthochlauf. Nationale und EU-Förderprogramme können Schritt für Schritt genutzt werden, um die Risiken von F&E-Investitionen zum minimieren.

Manfred Baumgärtner, Vorstand

Innovationen über den gesamten Lebenszyklus finanzieren

Die Technologieentwicklung ist von hohen Risiken geprägt. Ein funktionierende Prototyp zeigt, dass die technologischen Risiken unter Kontrolle sind. Ökonomische Risiken zeigen sich später im Lebenszyklus. Fördermittel und Subventionen können helfen, diese Risiken zu minimieren. Nutzen Sie nationale oder EU-Förderprogramme für die erfolgreiche Kommerzialisierung Ihrer Innovationen.

Programme für Prototyp-Entwicklung und Demonstration

Hierfür gibt es eine Vielzahl von nationalen und EU-Programmen. Einige Ideen:

  • ZIM: Mehr

  • KMU-innovativ: Mehr

  • SME Instrument: Mehr

  • Fast Track to Innovation – FTI: Mehr

  • Future and Emerging Technologies – FET: Mehr

Whiterock AG Funding Strategy

Marketeintritt und Markthochlauf

Marketeinführungsprojekte benötigen höhere Investitionen. Es gibt Programme mit Finanzierungsoptionen von 1-100 Mio. EUR. Darlehen, Eigenkaptial und Hybride Strukturen sind verfügbar und können meist kombiniert werden:

  • InnovFin: Mehr

  • European Fund for Strategic Investments – EFSI: Mehr

  • European Structural and Investment Fund – ESIF: Mehr

WHITEROCK bietet die Entwicklung kompletter Finanzierungspakete und die Akquisition der entsprechenden Mittel. Sprechen wir über Ihr Projekt.

Kontakt

Sprechen wir über Ihre Innovation.